Wohnzimmer-Salon an der Flora

Am 10. März habe ich zum ersten Salon in unser Wohnzimmer eingeladen – zum Thema Klimawandel. 30 Gäste wurden durch die Lesung von Anne Weiß und Stefan Bonner zu interessanten und sehr persönlichen Gesprächen angeregt. Manche  ließen gleich darauf Taten sprechen: Einige hängen seither ihre Wäsche auf die Leine, statt den Trockner zu benutzen, nutzen jetzt Ökostrom und bestellten in der eigenen Firma eine Mitarbeiterin zur Öko-Beauftragten um in den Blick zu nehmen, wie sich im Büroalltag der CO2-Verbrauch drosseln lässt. Andere wurden durch die veganen Leckereien am Salonabend neugierig auf ein Leben mit weniger Fleisch. Denn der CO2 Ausstoß – der unter anderem auch durch die Massentierhaltung entsteht –  ist hauptverantwortlich für den Teufelskreis der Erd- bzw. Wassererwärmung. Wir alle waren angetan davon, wie ein solcher gemeinsamer Abend auf Herz und Verstand wirkt. Und ich habe bestätigt gefunden was ich aus meiner Arbeit längst weiß – neben einem intellektuellen Austausch ist es ebenso wichtig, menschliche Begegnungen zu fördern, in denen wir uns füreinander öffnen, aneinander reiben, miteinander experimentieren, voneinander lernen und vor allen Dingen uns als lebendige Gemeinschaft erleben – mit einem ungeheuren Potential zum Wandel. Der nächste Salon ist bereits in Planung!