Den inneren Mutterboden beleben

 

Am Wochenende des traditionellen Muttertages möchte ich Euch auf eine Entdeckungsreise zu Eurer inneren Mutterlandschaft begleiten. Menschen jeden Geschlechts tragen eine solche in sich – vollkommen unabhängig davon ob sie jemals Kinder geboren oder ins Leben begleitet haben.

 

Muttersein ist neben Funktion noch Rolle, vor allem eine Qualität. Der Archetypus der Mutter umfasst Eigenschaften wie nährend, fruchtbar, fürsorglich, hegend, beschützend, sicher, schöpferisch, gütig, unterstützend zu sein. Gleichzeitig gibt es auch die Schattenseite der Ur-Mutter, die umschrieben wird als verschlingend, vergiftend, verführend – sie steht somit auch für das Angsteinflößende, Unentrinnbare.

 

Mutter-Qualitäten – förderliche oder zerstörerische – kommen in unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen zum Tragen, nicht nur in der Elternschaft. Sie spielen auch eine Rolle in Bezug darauf wie Menschen ein Unternehmen, eine Partei, eine Gesellschaft führen, wie sie ihre Gesundheit, ihre Kontakte, ihre Interessen pflegen, wie sie sich schöpferisch und kreativ engagieren.

 

Unsere persönlichen Erfahrungen mit MUTTER, der eigenen leiblichen Mutter ebenso, wie wir uns selbst vielleicht als Mutter sehen oder wünschen, spielen eine entscheidende Rolle für unseren Erfolg, für unsere Gesundheit, für unser Lebensglück. Viele Menschen haben in ihrer eigenen Mutter-Geschichte Verletzungen davongetragen, die es ihnen schwer machen, sich dem eigenen Mutterboden anzuvertrauen.

 

Wir wollen an diesem Wochenende mithilfe von Meditationen,  Aufstellungen und aufrichtigen Gesprächen Verletzungen heilen, uns aussöhnen mit realen und verinnerlichten Müttern und die Kraft und Weisheit der universellen Mutter in uns selbst beleben. Von diesem unserem inneren Mutter-Boden aus, können wir sicheren Schrittes und mit Lust und Freude tiefer in unser Leben gehen.

 

Alle sind willkommen – Männer, Frauen und alle Menschen die sich in dieser Ordnung nicht wiederfinden.

Mutter-Erde-Aufstellung

Eingebettet in das Gesamtseminar möchte ich gerne am Sonntag Vormittag die Gruppe öffnen und zu einer speziellen Aufstellung einladen, in der wir uns den Zustand von Mutter Erde anschauen und Impulse erforschen, von denen wir uns im Alltag leiten lassen können, um unseren Heimatplaneten für kommende Generationen zu bewahren. Kurz vor der Landtagswahl könnte man das auch eine politische Aufstellung nennen. Im Anmeldeformular kannst Du wählen, ob Du nur für diesen Prozess kommst (ca. 10:00 – 13:00 Uhr) oder das gesamte Seminar buchen möchtest.

 

Organisatorisches:

07./08. Mai 2022

Sa: 12:00 – ca. 19:00 Uhr

So: 08:30 – 16:00 Uhr

Seminarort: neues-lernen, Herwarthstraße 22, 50670 Köln

Kosten: Die Teinlehmer:innen bestimmen den Betrag, den Sie geben möchten und können. Eine Sammelbox steht bereit.

Übernachtung und Verpflegung sind nicht enthalten und sollten selbst organisiert werden.

 

Die Frist für Anmeldungen endet am Donnerstag, den 28.04.2022.

Hier geht es zur Anmeldung