Lebensweise

Offener Coaching-Abend mit Familien- und Systemaufstellungen

1 x im Monat mittwochs von 19:00 – 22:00 Uhr, Köln – Ort nnb

kommende Termine:

24.08.2016 | 21.09.2016 | 26.10.2016 | 30.11.2016 | 22.02.2017 | 22.03.2017

 

Für Menschen, die Klarheit und Gelassenheit anstreben, um sich schwierigen Lebensthemen mutig stellen zu können.

 

Die Aufstellungsarbeit beleuchtet Muster und Ursachen, die hinter den Schwierigkeiten liegen, denen wir im Alltag begegnen. Sie führt zu einem tieferen Verständnis für berufliche, gesundheitliche, familiäre oder persönliche Krisen und erschließt neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten. In einer Aufstellung werden Aspekte und Personen, die für das jeweilige Thema wichtig sind durch  Seminarteilnehmer*innen vertreten, und im Raum positioniert. Nach einer Weile, unterstützt durch behutsame Interventionen der Seminarleitung, werden im Aufstellungsgeschehen blockierenden Beziehungsmuster ebenso erkennbar, wie größere Zusammenhänge, hilfreiche Schritte und Ressourcen. 

 

Indem sich alle Anwesenden offen dem Geschehen zuwenden, ohne zu analysieren, zu kommentieren und zu urteilen, werden Konflikte auf einer tieferen Ebene wahrgenommen. Diese Achtsamkeit ist der Schlüssel, um mit der Vergangenheit in Frieden zu kommen und aus der Präsenz heraus einen nächsten Schritt Richtung Wohlbefinden, Glück und Erfolg zu tun. Durch Achtsamkeit werden Aufstellungstage für alle Anwesenden, für Klient*innen mit eigenem Anliegen, für Stellvertreter*innen und Beobachter*innen, und auch für mich als Begleiterin zur Lebensschule, mit ihrer Hilfe werden wir lebensweise und zu einer LebensWEISE finden die uns entspricht.

 

Themen die durch Aufstellungsarbeit Unterstützung finden können:

  • Partnerschaftsprobleme und Familienkonflikte
  • belastende Erfahrungen von Krankheit, Verlust, Tod
  • Berufliche Anliegen
  • persönliches Wachstum und Selbsterfahrung
  • Kreative Projekte (Film, Theater, Literatur)

 

Die offenen Aufstellungsabende finden ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen statt. In kleinen Gruppen nehmen wir sogenannte Bodenanker zu Hilfe, wie es auch im Einzelsetting üblich ist. Pro Abend können 2-3 Prozesse entwickelt werden. Eine Garantie für eine eigene Aufstellung kann ich wegen der nicht planbaren Teilnehmerzahl leider nicht geben. Die offenen Abende können auch dazu genutzt werden mich und diese Arbeit kennen zu lernen, ohne selbst aufzustellen.

Anmeldung