Kurze Sammlung

Wir modernen Menschen leiden häufig an zwanghaftem Denken und mentaler Hyperaktivität. Für unseren Energiehaushalt ist das genauso ermüdend als würden wir im Zickzackkurs über Stock und Stein rennen. Die beste Medizin sind Pausen, in denen sich unsere Aufmerksamkeit nicht auf mentale Inhalte sondern auf Sinneswahrnehmungen konzentriert – wie zum Beispiel die Körperempfindungen die mit dem Atem einhergehen. So können bereits drei Minuten äußerst erholsam und belebend sein. Wir schaffen Raum für Kreativität und Lebendigkeit und wechseln von Aktionismus zu echter, sinnstiftender Produktivität.

Wichtige Hinweise

Die hier bereit gestellten Übungen sind dazu gedacht, einen Eindruck von mir und meiner Arbeitsweise zu erhalten. Außerdem können Sie zur persönliche Erkundung genutzt werden. Ich möchte jedoch dafür sensibilisieren, dass diese Übungen sehr unterschiedliche Wirkungen hervorrufen können. Sollten Sie sich durch die Übungen gestresst, beunruhig oder emotional aufgewühlt erleben, empfehle ich sachkundige Unterstützung aufzusuchen und die Übungen nicht ohne Rücksprache mit mir oder einer erfahrenen Therapeutin bzw. Achtsamkeitslehrer*in fortzusetzen.

MEDITATION: Willkommen in der Welt

Wie wäre es wohl, wenn wir keine Angst zu haben bräuchten – wenn wir sicher wären, dass wir so wie wir sind genau richtig und willkommen sind, dass wir uns nicht verbiegen und anstrengen müssen um einen Platz in der Welt zu haben? Diese Meditation hilft Dir Verletzungen aus der Vergangenheit: Enttäuschungen, Kränkungen, Zurückweisungen und anderen Herzschmerz zu heilen.

MBSR Body Scan

Der Body Scan ist eine Wahrnehmungs-und Konzentrationsübung. Die Aufmerksamkeit wird beim Body Scan auf Körperempfindungen gerichtet. Für ein gesundes, ausgeglichenes Leben, ist es hilfreich, die Sprache des Körpers zu beherrschen und mitzubekommen, wie der Körper reagiert und was er braucht um seinen natürlichen Rhythmus von Anspannung und Entspannung zu finden. „MBSR Body Scan“ weiterlesen

MBSR Atembetrachtung

Unsere Aufmerksamkeit hat die Angewohnheit oft in Vergangenheit und Zukunft abzuschweifen. Unaufhörliches Denken ist eine Geschäftigkeit des Geistes, die auch den Körper in Unruhe versetzt, Anspannung kreiert und verhindert, dass wir uns tief und nachhaltig erholen.
Um aus dem Gedankenkarussell auszusteigen ist es hilfreich, die Aufmerksamkeit auf die Gegenwart zu richten. Der Atem ist dafür ein guter Anker – „MBSR Atembetrachtung“ weiterlesen